skip to Main Content

GutsKultur am Feuer – 3. Abend digital

Donnerstag 16.09.2021, 19.30-21.45 Uhr

Thema: Anfänge und Enden – Vom Leben, Ritualen, übergängen und Zwischenwelten

GutsKultur am Feuer ist ein neues spartenübergreifendes Veranstaltungsformat, das Kultur, Natur und Nachhaltigkeit vereint. Unter freiem Himmel kreieren wir im Sommer 2021 auf Gut Karlshöhe drei sinnliche Abende mit inspirierenden Geschichten, poetischer Musik und Performance. Die künstlerischen Gäste geben spielerische Impulse, die zum Nachdenken über unsere Lebensweise anregen. Umgeben von Natur mit Stockbrot am Feuer kehren wir dabei zurück zu den Wurzeln von Kulturveranstaltungen.

Gemeinsam mit dem Autor Alexander Posch spinnt Kulturmanagerin Nina Dobrot den Rahmen der GutsKultur und moderiert zum Thema des Abends den Dialog zwischen den Künstlern und dem bunten, generationsübergreifenden Publikum.


Seien Sie via Live-Stream als digitale*r Teilnehmer*in dabei und genießen ganz gemütlich von zu Hause aus die Kultur und das Feuerflackern. Die geladenen Künstler*innen, Musiker*innen, Autor*innen, Abenteurer*innen und Anders-Macher*innen werden Sie über den Bildschirm berühren, neue Horizonte öffnen und inspirieren! Und Sie können während der Veranstaltung auch digital Fragen stellen und mitdiskutieren.

GutsKultur-Programm am 3. Abend (Do. 16.09.2021)


Thema:
Anfänge und Enden – Vom Leben, Ritualen, Übergängen und Zwischenwelten

Gäste:
– Alexander Posch (Autor, Literaturveranstalter u. Netzwerker)
– Daniel Green u. Band (Musiker u. Songwriter)
– Annegret Rumöller (Bestatterin)
– Sigrid Behrens (Autorin)
– Jan Helbig u. Matthias Kulcke (Malperformance/Künstlerduo „sofortmalerei“)

Darum geht es: Es ist vorbei und doch ist da etwas im Raum, wenn das Lied nachklingt, der Text noch in der Luft liegt oder ein Mensch gegangen ist. Und vor dem Beginn? Da bahnt sich etwas an, eine noch nebulöse Vision oder Vorahnung. Wie können wir mit diesen kaum greifbaren Gefühlen umgehen? Warum sind Anfang und Ende oft schwer? Wie können wir das Leben, die Anfänge und Enden aber auch die Übergänge gestalten und mutiger sein, uns Diffusem zu stellen und daran zu wachsen? Das wollen wir an diesem GutsKultur-Abend beleuchten. Mit Literatur, Musik, Kunst und Erzählungen aus dem Leben und von Ritualen. Das Künstlerduo „Sofortmalerei“ begleitet den Abend künstlerisch – wir sind gespannt, auf alles, was entsteht!

Anmeldung: Um digital teilzunehmen, klicken Sie einfach unten auf den Anmelde-Button. Möchten Sie lieber vor Ort auf Gut Karlshöhe teilnehmen, melden Sie sich zur Vor-Ort-Veranstaltung an.

Zugang: Die Zugangsdaten für die digitale Teilnahme werden Ihnen spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zur Verfügung gestellt. Bitte checken Sie auch Ihren Spam-Ordner.

(!) Hinweis: Bei weniger als 10 Online-Anmeldungen wird die Veranstaltung nicht gestreamt. Die Bekanntgabe dazu erfolgt i. d. R. am letzten Montag vor der jeweiligen Veranstaltung am Donnerstag.

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Dorit und Alexander Otto Stiftung, Adalbert Zajadacz Stiftung, Concordia Stiftung

Termin:Donnerstag 16.09.2021, 19.30-21.45 Uhr
Preis je Person:5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Soli 10 Euro
Kosten-ZusatzInfos:Mit dem Soli-Ticket unterstützen Sie mit 5 € die Organisation der GutsKultur-Veranstaltung. Organisiert wird das Programm von der Hamburger Klimaschutzstiftung.

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende (FÖJ, FSJ und FSJ Kultur) und Leistungsbezieher*innen nach SGB II, SGB XII und AsylbLG.
Leitung:Theresa Themann
Treffpunkt:Virtuell
Adresse: Virtuell per Videokonferenz (Google Maps)
Plätze:2 Plätze und mehr frei

Zur Anmeldung
Back To Top